Eventbericht

Kurse & Kongresse

18.07.22

Familiäre Atmosphäre

Bego Dialoge Ende April in Bremen

dd Redaktion

Mehr als 150 Teilnehmer aus Zahnmedizin und Zahntechnik trafen sich am 29. und 30. April bei den Bego Dialogen in Bremen.

Zum Start gab Ztm. Niels Püschner, Bego, in seinem Workshop Tipps und Tricks im Umgang mit der exocad Software. Dr. Ingo Baresel aus Cadolzburg bot einen aktuellen Überblick zu den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Intraoralscannern. Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Howaldt und Prof. Dr. Dr. Philipp Streckbein, Uni Gießen, präsentierten grundsätzliche bionische Designüberlegungen und Besonderheiten der Bego Semados RI-Implantate.
Prof. Dr. Constantin von See von der DPU Krems erläuterte unter der Überschrift „Künstliche Intelligenz in Zahntechnik & Zahnmedizin – Standortbestimmung & Zukunftstrends“ dahinterstehende Konstrukte und Verfahren und bot einen Ausblick auf die Chancen von künstlicher Intelligenz für die Integration in den zahntechnischen und zahnmedizinischen Arbeitsalltag. Einen Einblick in das Thema Ethno-Zahnmedizin und verschiedenste Arten und Beweggründe künstlicher Manipulationen im Kopf-Hals-Bereich gewährte Prof. Dr. Dr. Roland Garve, DPU Krems, mit seinem ­Vortrag „Orofaziale und kraniale Mutilationen des Menschen im kulturellen Kontext“.
In seinem Vortrag „Ergänzen was fehlt – die behutsame Bisskalibrierung!“ berichtete Prof. Dr. Jeremias Hey, Charité Berlin, über die Hintergründe, den therapeutischen Nutzen und die bisherigen Erfahrungen mit dem Konzept 3D-gedruckter Restaurationen aus dem keramisch gefüllten Hybridmaterial VarseoSmile Crown plus von Bego für verschiedenste Indikationsbereiche.


Am Samstag beleuchtete PD Dr. Dr. Keyvan Sagheb, Uni Mainz, wichtige Einflussfaktoren auf den Langzeiterfolg bei der Versorgung von Einzelzahnlücken, so vor allem den richtigen Implantations- und Belastungszeitpunkt. PD Dr. Roland Strietzel, Bego, vermittelte den Zuhörern Wissenswertes zum Thema Biokompatibilität und zur Medical Device Regulation (MDR) aus Sicht eines Clinical Affairs Managers. Prof. Dr. Dritan Turhani sprach in seinem Vortrag „Von der Einzelzahnversorgung bis zur Full-Arch-Rekonstruktion“ über umfassende Behandlungsschritte und Konzepte aus dem klinischen Alltag des MKG-Chirurgie-Teams der Danube Private University in Krems.
Dr. Mathias Siegmund aus Regensburg und Torsten Bahr, Bego, thematisierte den „Digitalen Workflow“ als interdisziplinäre Chance und zeigte, wie aus dem statischen Backward Planning ein dynamischer Planungsprozess mit Forward Thinking und besserem Behandlungsergebnis entstehen kann.
Ztm. Ansger Volke und Dentalingenieur Julian Krämer, beide Bego, sowie Ztm. Robert ­Nicic von der Charité, Berlin, führten in ihrem Workshop durch den digitalen Workflow mit VarseoSmile Crown plus.

Service

Immer auf dem neuesten Stand

Mit unserem dental dialogue-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden, mit aktuellen Entwicklungen und Nachrichten aus der Branche.


Premium

Heftarchiv

Abonnenten mit einem Login auf unserer Website erhalten Zugriff auf unseren stetig wachsenden Pool ganzer Ausgaben der dental dialogue.


Anzeige

Fortbildung

Hochwertige Fortbildung

Auf www.teamwork-campus.de finden Sie Anmeldemöglichkeiten zu aktuellen Fortbildungen.


Bookshop

Fachbücher bestellen

Sie finden unser gesamtes Angebot an Fachbüchern für Zahntechnik und Zahnmedizin im Online-Shop.

Eventbericht

Kurse & Kongresse

18.07.22

Familiäre Atmosphäre

Bego Dialoge Ende April in Bremen

dd Redaktion

Weitere Beiträge zum Thema

Eventbericht

Kurse & Kongresse

19.01.23

Same, same, but different!

Zehn Top-Techniker, zehn identische Frontzahnversorgungen, zehn einzigar‧tige Ergebnisse – das war die Kulzer Ästhetik Champions League ’22 in Porto. In …

Eventbericht

Kurse & Kongresse

14.11.22

Fachlich auf der Höhe der Zeit

Kreativ, fachlich fundiert, familiär und unabhängig – mit diesen Eigenschaften begeistert der Dental-Gipfel seit Jahren. Im Januar 2023 ist es …