Produktnews

Produkte & Lösungen

10.01.23

„Out of this world“

Dampfstrahlgerät Power Steamer 1 und 2 von Renfert

dd Redaktion

Das Dampfstrahlgerät ist im Laboralltag meist das erste Gerät, dass morgens ein- und das letzte, welches abends ausgeschaltet wird. Wegen der sehr hohen Beanspruchung zählen die Geräte auch zu den „Sorgenkindern“ im Labor. Zwei neue Dampfstrahlgeräte ergänzen jetzt das Produktportfolio der Firma Renfert. In einem mehrjährigen Prozess arbeitete das Entwicklungsteam unermüdlich an dem Ziel, einen zuverlässigen und langlebigen „Power Steamer“ zu entwickeln.

Hohe Temperaturen, hoher Druck sowie kalkhaltiges und verschmutztes Wasser belasten Dampfstrahlgeräte und alle verbauten Komponenten extrem. Diese starken Belastungen wirken sich früher oder später negativ auf die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Geräte aus. Renfert hat sich in der Entwicklungs- und Forschungsphase seiner neuen Dampfstrahlgeräte darauf konzentriert, genau diesen Problemen entgegenzuwirken. Weltweit wurden immer wieder aufs Neue mehrmonatige Markttests absolviert. Jedes einzelne Feedback aus den Test-Laboren half dabei, das Produkt weiter zu verbessern, denn „Making work easy“ war auch beim Power Steamer oberster Qualitätsanspruch (Abb. 1). Ein Hauptunterschied zwischen den Power Steamern liegt in der Art der Befüllung: Power Steamer 1 wird manuell mit Wasser befüllt, beim Power Steamer 2 ist eine Pumpe zur automatischen Befüllung integriert.

Lösung für das Heizelement
Das Heizelement ist eine der größten Schwachstellen eines Dampfstrahlgeräts. Warum? Es steckt mitten im „Heizkessel“, ähnlich wie ein Tauchsieder zum Wasserkochen. Kalk und weitere im Wasser enthaltene, gelöste Mineralien wie zum Beispiel Silikate, reduzieren die Lebensdauer. Renfert löst dieses Problem, indem das Power Steamer Heizelement im Aluminium-Kesselboden vergossen und somit vor Schmutz und mineralischen Ablagerungen geschützt ist (Abb. 2). Das Heizsystem ist daher besonders langlebig und zuverlässig. Bis zu 2000 Watt Leistung garantieren außerdem einen schnellen Aufheizzyklus.

Lösung für Reinigung und Wartung
Dampfstrahlgeräte müssen regelmäßig gereinigt, entkalkt und gewartet werden. Dieser sehr zeitaufwändige und oft vernachlässigte Schritt wird zusätzlich dadurch erschwert, dass die Reinigung beziehungsweise Entkalkung oft schlecht und nur mit hohem Aufwand möglich ist.
Beide Ausführungen des Power Steamers verfügen über eine extragroße Revisionsöffnung, über die man den Kessel spielend einfach spülen, entkalken und sogar mit einer speziell angefertigten Bürste ausbürsten kann (Abb. 3). Mit Power Steamer descaler bietet Renfert den auf den Alukessel abgestimmten Entkalker an.

Lösung für das Entkalkungsintervall
Wie steht es um die Qualität und den Härtegrad des Wassers in meiner Region? Und was folgt daraus in puncto Entkalkung? Das Entkalkungsintervall stellt den Anwender vor schier unlösbare Fragen. Mit dem Power Steamer gibt es kein Raten mehr. Statt Intervallvorschläge zu machen, gibt der Power Steamer mittels LED-Anzeige in Echtzeit an, wenn eine Entkalkung nötig wird. Der Verkalkungsgrad im Aluminium-Kessel wird ständig überwacht und der Anwender bei Bedarf aufgefordert, das Gerät zeitnah zu entkalken (Abb. 4). Der Vorteil: Der Power Steamer kann weiter mit voller Leistung dampfstrahlen, die Entkalkung kann am Ende eines Arbeitstages oder auch vor dem Wochenende durchgeführt werden.

Lösung für den Service
Die beschriebenen Einflüsse wirken sich negativ auf die Haltbarkeit der Verschleißteile aus. Oft muss, zum Beispiel wegen eines defekten Magnetventils, das komplette Dampfstrahlgerät eingeschickt werden. Solche Ausfallzeiten erschweren den Laboralltag. Beim Power Steamer hat Renfert darauf Wert gelegt, dass alle Verschleißteile schnell und leicht beim Kundenservice nachbestellt und ausgetauscht werden können, und zwar vom Kunden selbst. Das Gerät ist nach dem Austausch sofort wieder einsatzbereit. Der Austausch wird unterstützt durch „How-to-Videos“.

Lösung für präzises, schonendes Dampfen
Beide Power Steamer arbeiten mit einem maximalen Arbeitsdruck von 4,5 bar, alle labortypischen Verunreinigungen auf Objekten werden schnell und effektiv entfernt. Langfristige interne und externe Tests bei Pilotkunden haben diesen Wert als ideal, anwendungs- und vor allem materialgerecht definiert. Dank des besonders fokussierten und effektiven Dampfstrahls aus der IT-Düse erhält man Reinigungsergebnisse wie bei Geräten mit circa 6 bar (Abb. 5). Zugleich werden alle druckbelasteten Komponenten geschont und somit die Haltbarkeit weiter erhöht.

Wissenswert:

  • Im Aluminium-Kesselboden vergossenes Heizelement
  • Extragroße Revisionsöffnung für Reinigung und Entkalkung
  • LED-Verkalkungsanzeige
  • Verschleißteile vom Anwender einfach austauschbar
  • Präzises und materialschonendes Abdampfen mit 4,5 bar

Kontakt
Renfert GmbH
Untere Giesswiesen 2
78247 Hilzingen
Fon +49 7731 8208–0
support@renfert.com
www.renfert.com

Service

Immer auf dem neuesten Stand

Mit unserem dental dialogue-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden, mit aktuellen Entwicklungen und Nachrichten aus der Branche.


Premium

Heftarchiv

Abonnenten mit einem Login auf unserer Website erhalten Zugriff auf unseren stetig wachsenden Pool ganzer Ausgaben der dental dialogue.


Anzeige

Fortbildung

Hochwertige Fortbildung

Auf www.teamwork-campus.de finden Sie Anmeldemöglichkeiten zu aktuellen Fortbildungen.


Bookshop

Fachbücher bestellen

Sie finden unser gesamtes Angebot an Fachbüchern für Zahntechnik und Zahnmedizin im Online-Shop.

Produktnews

Produkte & Lösungen

10.01.23

„Out of this world“

Dampfstrahlgerät Power Steamer 1 und 2 von Renfert

dd Redaktion

Weitere Beiträge zum Thema

Produktnews

Produkte & Lösungen

20.01.23

Planmeca PlanMill 60 S

Planmeca freut sich, die Fräseinheit Planmeca PlanMill 60 S vorstellen zu können, die speziell für die Bedürfnisse von Dentallabors entwickelt …

Produktnews

Produkte & Lösungen

06.01.23

Truprint 1000 als Serienfertiger

Trumpf hat die neue TruPrint 1000 für die additive Serienfertigung ausgerüstet. „Die neue Anlage ist dank smarter Automatisierung zweimal so …