Produktnews

Produkte & Lösungen

20.08.22

Rohzirkongummi

Für die individuellen Zirkonoxid-Experten

dd Redaktion

Briegeldental hat eine neue Produktreihe ins Leben gerufen, die Zahntechniker dabei unterstützt, ihren Restaurationen noch mehr Individualität zu verleihen. Mit dem RohZirkonGummi beispielsweise lässt sich ungesintertem Zirkonoxid der letzte Schliff verleihen. Mit den neuen, feinen Gummis erreicht man alle Stellen, die die Fräsmaschine nicht erreicht.

Bestes Beispiel ist der Gummi UFO, mit ihm lässt sich zwischen den Brückengliedern noch ein wenig Platz schaffen. Zu diesem Zweck kann der Gummi am Abziehstein verjüngt werden, bis eine hauchdünne Scheibe entsteht. Mit den spitz zulaufenden Gummis kann okklusal finalisiert werden. Insbesondere lassen sich die Kauflächen auf diese Weise deutlicher darstellen. Die anderen Formen dienen hauptsächlich dazu, die Ränder etwas dünner zu gestalten oder auch dazu, die Supports zu verschleifen.

info@briegeldental.de

Fortbildung

Curriculum Funktionsdiagnostik

Stabile, reproduzierbare Okklusion und gelungene Ästhetik – Modul A am 14./15.10.2022


Service

Immer auf dem neuesten Stand

Mit unserem dental dialogue-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden, mit aktuellen Entwicklungen und Nachrichten aus der Branche.


Anzeige

Premium

Heftarchiv

Abonnenten mit einem Login auf unserer Website erhalten Zugriff auf unseren stetig wachsenden Pool ganzer Ausgaben der dental dialogue.


Bookshop

Fachbücher bestellen

Sie finden unser gesamtes Angebot an Fachbüchern für Zahntechnik und Zahnmedizin im Online-Shop.

Produktnews

Produkte & Lösungen

20.08.22

Rohzirkongummi

Für die individuellen Zirkonoxid-Experten

dd Redaktion

Weitere Beiträge zum Thema

Produktnews

Produkte & Lösungen

14.08.22

Dentything räumt auf

Dentallabore, die immer nach Prozessoptimierungen Ausschau halten und für die Ordnung, Struktur sowie Effizienz wichtig sind, können sich von einem …

Bericht

Produkte & Lösungen

15.07.22

„Gipsküche“ digitalisieren

Mit der Software didex lassen sich Pindex-Modelle im 3D-Druckverfahren herstellen. Die Handhabung ähnelt dem klassischen Vorgehen, nur eben auf digitalem …