Fachbeitrag

Ästhetik

19.08.22

Hole-in-one

Effektive Ein-Brand-Lösung für eine individuell finalisierte Restauration

Laura Tilly

Mit dem priti perfect Mal- und Strukturpastensystem erzielen Zahntechniker hochästhetische Versorgungen im Front- und Seitenzahnbereich. Monolithische Restaurationen, zum Beispiel aus Zirkonoxiden wie priti multidisc ZrO2 oder auch Lithiumdisilikat, werden so bemalt, dass die Ergebnisse mit geschichteten Restaurationen vergleichbar sind. Um schnell und effektiv zu einem schönen ästhetischen Ergebnis zu kommen, stellt pritidenta die Vorgehensweise „Hole-in-one“ vor.

Service

Immer auf dem neuesten Stand

Mit unserem dental dialogue-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden, mit aktuellen Entwicklungen und Nachrichten aus der Branche.


Premium

Heftarchiv

Abonnenten mit einem Login auf unserer Website erhalten Zugriff auf unseren stetig wachsenden Pool ganzer Ausgaben der dental dialogue.


Anzeige

Fortbildung

Hochwertige Fortbildung

Auf www.teamwork-campus.de finden Sie Anmeldemöglichkeiten zu aktuellen Fortbildungen.


Bookshop

Fachbücher bestellen

Sie finden unser gesamtes Angebot an Fachbüchern für Zahntechnik und Zahnmedizin im Online-Shop.

Fachbeitrag

Ästhetik

19.08.22

Hole-in-one

Effektive Ein-Brand-Lösung für eine individuell finalisierte Restauration

Laura Tilly

01 - Die Ein-Brand-Lösung schließt auch Restaurationen mit einem größeren Individualisierungsaufwand nicht aus, somit ist sie sowohl für den posterioren als auch für den anterioren Bereich anwendbar. Benötigte Mal- und Strukturpasten: priti perfect glaze, priti perfect transpa blue, priti perfect transpa pigeon, priti perfect copper, priti perfect fissure, priti perfect structure deep und priti perfect halo sowie Liquid zum Anmischen der Pasten. Für die Anpassung des Grundtons beispielsweise bei dunkleren Zahnfarben: priti perfect shade A–D.

Weitere Beiträge zum Thema

Fachbeitrag

Ästhetik

27.06.24

Frontzahnästhetik zuverlässig auf den Punkt gebrannt

Wenn zwei unterschiedliche Restaurationsarten in der ästhetischen Zone aufeinanderfolgen, braucht es ein durchdachtes Schichtprotokoll und ein Verblendkeramiksystem für die punktgenaue ...

Fachbeitrag

Ästhetik

10.06.24

Digital und analog – für ein tolles Ergebnis

Dieser Fall vereint die hohe Präzision der digitalen mit der Handwerkskunst der analogen Zahntechnik. Lange Zeit haben die Autoren vergeblich ...