Fachbeitrag

Ästhetik

15.09.22

Next Level

Zwei-Brand-Lösung für maximale Individualität und Ästhetik

Laura Tilly

Den Weg zur maximalen Individualität und Ästhetik im Frontzahnbereich zeigt pritidenta mit der Zwei-Brand-Lösung „Next Level“ mit dem Mal- und Strukturpastensystem priti perfect. Die Zwei-Brand-Lösung birgt einen hohen Individualisierungsgrad und bietet sich somit für Kronen im anterioren Bereich zum Beispiel aus priti multidisc ZrO2 an.

  1. Brand (Standard-Brand)
Vertrocknen3 min
Starttemperatur450 °C
Schließzeit3 min
Steigrate55 °C/min
Vakuum Start670 °C
Endtemperatur775 °C
Haltezeit1 min
Langzeitabkühlung
10 – ​​Empfohlene Brennparameter für den ersten Brand

2. Brand (Struktur-Brand)

Vertrocknen5 min
Starttemperatur450 °C
Schließzeit2 min
Steigrate55 °C/min
Vakuum Start 670 °C
Erdtemperatur755 °C
Haltezeit45 sec
Langzeitabkühlung2 min
16 – ​​Zweiter Brand: Pritidenta empfiehlt die nebenstehenden Brennparameter für einen optimalen Glanzbrand. Da jeder Keramikofen unterschiedlich ist, kann es sein, dass Endtemperatur, Steigrate und Haltezeit angepasst werden müssen, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Wenn mit den Massen die Oberfläche strukturiert werden soll, ist ein gut eingestellter Ofen unerlässlich. Es empfiehlt sich eine regelmäßige Überprüfung des Ofens mit einer Silberprobe. Die Anwendung gestaltet sich sehr einfach.

Fortbildung

Curriculum Funktionsdiagnostik

Stabile, reproduzierbare Okklusion und gelungene Ästhetik – Modul A am 14./15.10.2022


Service

Immer auf dem neuesten Stand

Mit unserem dental dialogue-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden, mit aktuellen Entwicklungen und Nachrichten aus der Branche.


Anzeige

Premium

Heftarchiv

Abonnenten mit einem Login auf unserer Website erhalten Zugriff auf unseren stetig wachsenden Pool ganzer Ausgaben der dental dialogue.


Bookshop

Fachbücher bestellen

Sie finden unser gesamtes Angebot an Fachbüchern für Zahntechnik und Zahnmedizin im Online-Shop.

Fachbeitrag

Ästhetik

15.09.22

Next Level

Zwei-Brand-Lösung für maximale Individualität und Ästhetik

Laura Tilly

Weitere Beiträge zum Thema

Fachbeitrag

Ästhetik

21.09.22

Der Pionier einer echt pfiffigen Verblendtechnik

Es bedarf nicht viel, um einen abnehmbaren Zahnersatz sauber und ästhetisch-funktionell mit Komposit zu verblenden: ein strukturiertes Arbeitskonzept und ein …

Fachbeitrag

Ästhetik

05.09.22

Aller guten Dinge sind drei

Zugegeben, sie klingen manchmal etwas abgedroschen, die dentalen Slogans: das neue Zähne ein neues Lächeln schenken, dass die Patienten mit …