Bericht

Aus dem Labor

28.12.22

Digital together

#VIP Labor – value – innovation – passion

dd Redaktion

Zusammen mit 40 Mitarbeitern agiert die Dental Technik Hamm aus Meschede als kompetenter Laboransprechpartner und begleitet Zahnmediziner auf dem Weg zu ihrer digitalen Praxis. Die Vorstellung von einem schönen Lächeln und die Freude an Ästhetik und Erfolg motiviert Volker Hamm mit seinem Labor seit 1993. Zahnärzte profitieren von dem umfassenden Service, den technischen Leistungen und dem persönlichen Kontakt. Claudia Gabbert, Nordquadrat PR + Marketing, sprach mit dem Unternehmer über sein Erfolgsrezept.

Formulieren Sie bitte die Fachkompetenz Ihres Labors als erfolgsorientiertes Marketinginstrument!
Volker Hamm:
Wichtigstes Kapital sind unsere Mitarbeiter. Wir nehmen die Mitarbeiter mit auf den Weg in die Digitalisierung. Wissen, hohe Fachkompetenz, persönliche Beziehung zu den Kunden und regelmäßige Fortbildung vom Azubi zu allen Verantwortlichen – das sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren der Dental Technik Hamm (Abb. 1). Digital sind wir bestens aufgestellt und verfolgen Zukunftsstrategien, die zu unserem Labor passen. Unsere Spezialgebiete sind die digitale Implementierung von Intraoralscannern und Kieferrelationsvermessungssystemen (CMD-Vermessungen), Schnarchschienen/Spangen, hochwertige Ästhetik, Implantologie, 3D-navigierte Implantologie und 3D-Druck sowie digitale Konzepte und Support für Zahnarztpraxen.

Das HAMM Team
Mitarbeiter sind Ihr wichtigstes Kapital. Wie binden Sie Ihre Mitarbeiter ein?
Hamm: Unsere Mitarbeiter sind bestens aus- und fortgebildet, dafür investieren wir viel Geld in Seminare bzw. Schulungen und stellen sie so auf, dass sie eine hohe Fachkompetenz aufweisen. Im Bereich der Digitalisierung ist meine Zielsetzung der gemeinsamen Bearbeitung, Information, Bedienung und Umsetzung mit meinen Mitarbeitern. Bei der Laborgröße verfolgen wir auch ein Backupkonzept, d.h. mehrere Mitarbeiter werden auf die ‧Fachbereiche geschult, das gilt gleichermaßen für analog und digital. Digitaler Support nimmt einen hohen Stellenwert ein. Hier beschäftigen wir drei Festan‧gestellte, die den CAD/CAM-Bereich ‧bedienen sowie Techniker, die den fachlichen Service auch im Bereich Intraoralscannen übernehmen.

Azubis werben für Azubis
Erzählen Sie uns von einer einzigartigen Aktion im Labor.
Hamm: Unsere Azubis sind sehr aktiv! Mit einem eigens entwickelten Flyer werben unsere sieben Azubis bereits jetzt für neue Azubis beginnend mit dem Ausbildungsjahr 2023 (Abb. 2). Gemeinsam traten sie im Berufsbildungszentrum Meschede bei der Azubimesse auf, stellten unser Labor vor und zeigten den Schülern, welche zukunftweisenden Berufe bei uns gelernt werden: der schönste Handwerksberuf der Welt: Zahntechniker und erstmalig Bürokaufmann. Wir sind sehr stolz auf unsere Azubis und ihr Engagement und vor allem ihre tollen Leistungen. Im Schuljahreszeugnis Sommer 2022 erzielten unsere fünf Azubis einen sensationellen Durchschnitt von 1,4!

Nachwuchsförderung und Ausbildung gehören zu Ihrer Unternehmensstory. Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen!
Hamm: Seit ich selbstständig bin, bilde ich Zahntechniker aus. Mehr als 30 Azubis haben bei uns die Ausbildung absolviert. Alle haben mindestens mit der Note befriedigend ihre Prüfung absolviert und Anschlussstellen als Gesellen bekommen. Ein Drittel aller Azubis sind heute noch bei uns beschäftigt. Besonders beachtlich sind die erzielten Erfolge, wie zum Beispiel mehrere Handwerkskammersiege und besonders die Auszeichnungen beim Gysi-Preis mit einmal Gold und zweimal Silber und die damit verbundenen Auszeichnungen auf der IDS und den Kongressen. Die höchste Auszeichnung erhielten wir vergangenes Jahr mit dem Gewinn des „Ausbildungsbetriebes des Jahres“ bei der Handwerkskammer Südwestfalen, ein Wettbewerb aller Ausbildungsbetriebe des Handwerks.

Von den Besten für die Besten
Im Netzwerk von Schütz Dental sind Sie als #VIP Labor aktiv. Was zeichnet das Konzept aus?
Hamm: Als #VIP-Labor von Schütz Dental sind wir direkter Ansprechpartner vor Ort und zeigen digitales Basis- und Fachwissen in Praxen. Schritt für Schritt in Richtung Digitalisierung: Von der Vorstellung bis zur Einweisung von Intraoralscannen beziehungsweise der digitalen Kieferrelationsbestimmung. Gerade Praxen, die auf dem Weg zur Digitalisierung sind, unterstützen und begleiten wir gern. Wir verstehen uns hier als Labordienstleister. Wichtig ist uns dabei, das komplette Praxisteam mit auf den Weg zu nehmen. Häufig geht es auch darüber hinaus und wir werden nach effektiver Praxisorganisation mit funktionierenden Praxisstrukturen gefragt. Hier profitiere ich dann als ausgebildeter Praxiscoach von meiner Ausbildung und meinen Erfahrungen aus anderen Praxen. Wenn gewünscht, zeige ich, wie eine Praxis Zeit und Geld sparen und welchen Weg man gehen kann. Dann geht es um Bedarfsermittlung des Kunden und das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse als Supportpartner. Vertrauen schaffen über Kompetenz.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Schütz Dental?
Hamm:
Für uns bietet Schütz Dental mit dem kompletten digitalen Workflow die Substanz unseres täglichen Handelns mit richtigen Produkten und vor allem durchdachten digitalen Konzepten. Schütz Dental hat sich mit dem Intraoralscanner, Tizian JMA Optic by zebris, Tizian-Fräsmaschinen, Laborscanner und Software eine Marktposition als Dentalanbieter geschaffen, die ich gesucht habe. Als #VIP-Labor sind wir in die gemeinsame Entwicklung und vor allem Weiterentwicklung mit eingebunden. Neue Softwarefeatures und -updates werden von uns auf Tauglichkeit geprüft. Wir bieten selbst praxisnahen Support bei Problemen im digitalen Workflow und profitieren zudem von den externen sowie internen Supportmitarbeitern und dem großen Netzwerk von Schütz Dental, die im wahren Leben stehen und somit direkt helfen können. Dass die Produkte auch funktionieren, ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt, denn schließlich repräsentiere ich nach außen den kompletten digitalen Workflow. Schütz Dental ist mit dem zuverlässigen Außendienstmitarbeiter ein wirklicher Laborpartner, der digital affin ist, immer mit dem Fortschritt mithält und uns gegenüber freundschaftlich auftritt.

Funktionsdiagnostik by Hamm ist ein Schwerpunkt Ihres Labors.
Hamm:
Das Thema Funktionsdiagnostik ist in aller Munde. Der Bedarf nimmt – gerade in den vergangenen Jahren – zu. Unser Alleinstellungsmerkmal ist eine spezielle Vermessung mit integriertem Stützstiftregistrat. Kunden profitieren von über 20 Jahren Erfahrung in der Kieferrelationsbestimmung mit elektronischen Vermessungssystemen. Abnutzungserscheinungen „lesen“ können und dafür Voraussetzungen für Behandlungskonzepte ergründen – auch gerade bei CMD- und Bruxismus-Patienten – das ist unsere Fachkompetenz. Wir haben uns einen Spezialistenstatus erarbeitet und werden gerade auch in komplizierten Fällen mit unserem Know-how zu Vermessungen dazu geholt. Wir unterstützen bei Funktionsstörungen, hervorgerufen durch falsche Bisse und auch Bruxismus, mit Prothesen und sicheren Zahnersatz aus Kronen und Brücken – von der Vorbehandlung mit Schienen bis zur definitiven Versorgung. Auch gerade im Bereich der Implantologie. Zahnärzte profitieren von der sicheren Prothetik und forensischen Absicherung und unserem Netzwerk aus Osteopathen und Physiotherapeuten.

Marken by Hamm

  • Alles beginnt mit ‧einem Scan: Scan by Hamm. Mit der Marke präsentiert DT Hamm die wichtigsten Komponenten: Schulung – Support – Service und garantiert seinen Kunden die schnelle Datenübermittlung aus der Praxis direkt an das Labor im gesicherten Datenumfeld.
  • Der richtige Biss für sichere Prothetik: Funktionsdiagnostik by Hamm: die digital basierte Kiefergelenksregistrierung ist der wichtige funktionelle Teil dieses digitalen Workflows.
  • Für entspanntes Wohlbefinden: Schiene by Hamm. Schienen entlasten die Kiefermuskulatur und stabilisieren die Körperstatik.
  • 3D-navigierte Implantologie: Implantate by Hamm

Sie betreiben Markenpolitik für DT Hamm. Bitte stellen Sie uns diese vor!
Hamm:
Unsere Bildmarken zeigen im Außenauftritt unsere Fachkompetenz mit hoher Qualität und vervollständigen unseren professionellen Auftritt mit praxisorientierten Unterlagen, Online- und Social Media-Präsenz.

Next generation
In den nächsten Jahren steht bei Ihnen ein Generationswechsel bevor. In welcher Form bereiten Sie ihn vor und wie gestalten Sie diesen?
Hamm:
Mein Sohn Frederik wird das Labor übernehmen, der Termin für die Schlüsselübergabe steht fest. Bis dahin wird er Erfahrungen in anderen Laboren, Praxislaboren und Zahnzentren im In- und Ausland und Inspirationen für seinen eigenen Weg sammeln. Menschlich wichtig ist, dass er die Arbeitnehmerseite und andere Labore zum Beispiel in Österreich, Bonn, Köln und als Sozialprojekt Jamaika kennenlernt. Frederik ist jetzt 22 Jahre alt, ist sehr engagiert, hat bereits mehrere Publikationen veröffentlicht und plant im Anschluss die Meisterfortbildung.

Aktuelle Projekte der DT Hamm:

  • Integration Facescan in den digitalen Workflow
  • Matching von 3D-Daten in Verbindung mit digitaler Fotografie
  • Einbindung von Vorher-Nachher-Fotos aus digitaler Fotografie und DVT für vorhersehbare Prothetik und Ästhetik

Schulung

  • Kostenfreie Demonstration des Intraoralscanners
  • Schulung des gesamten Praxisteams
  • Fortbildungen inhouse
  • Konzepte zur Umsetzung

Support

  • Persönlich
  • Telefonisch
  • Per Teamviewer
  • Support auch während der Behandlung

Service

  • Verarbeitung der Scandaten in den Formaten: .stl, .ply, .obj und andere
  • Datenverarbeitung und -sicherung gemäß DSGVO auf eigenem Server
  • Virtuelle Konstruktion von Kronen und Brücken mit CAD-Software und CAM-Fertigung
  • Herstellung von Modellen mit additivem 3D-Druckverfahren

Volker Hamm über…

#VIP-Labor
Auszeichnung, die zeigt, dass wir zu dem Netzwerk dazugehören. Ich verspreche mir durch die Kommunikation mit den erfolgreichen Kollegen einen guten Austausch und Informationen zu Zukunftstechnologien.

Positionierung von DT Hamm
Wir möchten unsere Kunden erfolgreich machen, indem wir qualitativ hochwertige Arbeiten in Verbindung mit Support und Service anbieten und ihnen damit die Arbeit erleichtern.

DT Hamm als Arbeitgebermarke
Wir setzen auf ein erfolgreiches Ausbildungskonzept und gut abgesicherte Mitarbeiter zum Beispiel mit zusätzlicher Rentenversicherung, sehr guter Entlohnung, guten Arbeitsbedingungen wie gesunde Ernährung oder auch physiotherapeutischer Betreuung, regelmäßigen Besprechungen und auch Betriebsfeiern.

Neues Praxiskonzept
Erfolg auf Distanz: Durch die Digitalisierung sind wir heute in der Lage, über den Computer zu kommunizieren, zum Beispiel per Teamviewer. Der Patient kann im Behandlungsstuhl sitzen bleiben. Wichtig bleibt dabei jedoch das menschliche Miteinander und die gegenseitige Wertschätzung. Weiterhin bieten wir unseren Praxen ein kostenloses Kommunikationsportal, welches allen hilft, effektiver und stressfreier zu arbeiten.

Nachhaltigkeit
Waldpflanzaktion zur Erhaltung der Umwelt und des Klimaschutzes. Aktive Umsetzung von Energiesparmaßnahmen wie zum Beispiel LED-Lampen im ganzen Labor, Mülltrennung, Strom und Heizungssparmaßnahmen.

Erfolgsfaktoren
Viele Mosaiksteine machen ein Gesamtbild. Kompetenz und Qualität in der alltäglichen Arbeit, egal ob analog oder digital!

Service

Immer auf dem neuesten Stand

Mit unserem dental dialogue-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden, mit aktuellen Entwicklungen und Nachrichten aus der Branche.


Premium

Heftarchiv

Abonnenten mit einem Login auf unserer Website erhalten Zugriff auf unseren stetig wachsenden Pool ganzer Ausgaben der dental dialogue.


Anzeige

Fortbildung

Hochwertige Fortbildung

Auf www.teamwork-campus.de finden Sie Anmeldemöglichkeiten zu aktuellen Fortbildungen.


Bookshop

Fachbücher bestellen

Sie finden unser gesamtes Angebot an Fachbüchern für Zahntechnik und Zahnmedizin im Online-Shop.

Bericht

Aus dem Labor

28.12.22

Digital together

#VIP Labor – value – innovation – passion

dd Redaktion

Weitere Beiträge zum Thema

Interview

Aus dem Labor

28.11.22

Innovativer Full-Service

Zahntechnische Patientenarbeiten über einen Online-Shop bestellen – das verspricht Unicad Dental. Im Interview stellt der 25-jährige Ztm. Niklas Bösing das …

Laborbericht

Aus dem Labor

23.11.22

Unser Weg zu einer neuen Verblendsystematik

Bei den Reils liegt Zahntechnik in den Genen. Seit mehr als 20 Jahren führt ihr Vater Ztm. Rudolf Reil ein …